Hüten – die Freiheit Instinkte auszuleben – jagen unter voller Kontrolle!

Ich denke es gibt nichts Schöneres für einen Hütehund als an der Schafherde arbeiten zu dürfen!

Xee Chayton Cheveyo DMDS zeigt „Auge“

 
Das funkeln in den Augen zeigt, die Begeisterung!

Der erwartungsvolle Blick, darf ich arbeiten?
Und du gehst mit deinem Hund in Richtung Schafe, der Anmarsch mit voller Konzentration, der Körper leicht abgesenkt, wie eine Raubkatze schleichend,
der Blick fixiert die Beute, der Gang wird noch langsamer,  Schritt für Schritt kommt er näher, die Schafe spüren den Druck .
Das Auge ist starr auf die Herde gerichtet und löst eine fluchtartige Reaktion bei den Schafen aus.
Jetzt heißt es einwirken und die Jagd übernehmen!
Mit gespannter Haltung auf die Schafe nimmt er bereitwillig die Befehle an.
Jetzt führen wir im Team die Herde.
Der Blick in seine Augen macht klar, er ist ernst zu nehmen, jetzt hat er die Überhand der Herde. 
Wir müssen die Kontrolle bewahren, voll im Beutetrieb mit der Entschlossenheit zu jagen, ein Kommando und dann bringt er dir die Herde!
Bestechend einen solchen Arbeiter zu haben!

Die Bindung zwischen Hund und Mensch ist stimmig, sie beruht auf gegenseitiges Vertrauen, und verlangt höchsten Gehorsam. 

Finbar DMDS ein harter Bursche mit fixierten Blick

Die Hütearbeit ist eine der schwierigsten, wir arbeiten mit unseren Hunden in hoher Trieblage, keine andere Arbeit findet in diesem Level statt. Während Schutzhunde ihre Aggressionen abbauen können in dem sie mit der Beute bestätigt werden, arbeiten wir ohne Entladung weiter , die Hunde sind nicht nur im hohen Trieb und unter voller Konzentration, sie müssen  aus weiter Entfernung Kommandos annehmen und in großer Distanz arbeiten.

Wir nützen die natürlichen Verhaltensweisen die aus dem wölfischen Jagdverhalten stammen.

Jay Jay DMDS im Alter von 7 Monaten – hat die Herde voll unter Kontrolle!

Im Grunde jagen wir gemeinsam – im Team! 
Der Hirte ist der Chef und kontrolliert das instinktive Verhalten in dem er seinen Hund in den Gehorsam nimmt und mit Sicht und Hörzeichen dirigiert.

Das austarieren ist angeboren und zeigt den Instinkt, auch beim Wechseln der Position (geht man auf 12.00 Uhr wird der Hund mit auf 06.00  Uhr wechseln) sieht man die Veranlagung.
Das braucht ein Briard nicht lernen, sie haben es im Blut!

Die meisten Hütehunde die ich kenne, brauchen zur GH3 nicht mal ein Jahr, die meisten warten nur bis der Hund ein Jahr alt ist und klopfen eine Prüfung nach der anderen mit Vorzüglich runter, die meisten sind Border und Bearded Collies. Diese Rassen sind extrem leicht an der Herde zu führen!
Sie haben das was alle Hirten lieben – den Willen zu gehorchen.

Da haben wir es mit den wesensfesten Briards schon nicht so einfach.
Allein der Druck den sie auf die Herde machen, ist schwer zu kontrollieren, einen Briard auf Distanz zu bringen ist auch nicht einfach!
Andere Rassen diskutieren nicht über Kommandos, Briards haben so viel Eigeninitiative dass sie wenn der Hirte zu schwach ist die Führung übernehmen. Das stoppen ist einer der schwierigsten Aufgaben für den bewegungsfreudigen Arbeiter unserer Rasse. Immer alle zusammen halten ist sein Motto! Schön alles in Bewegung und nach seinen Regeln! Briards brauchen eine feste Hand und auch wenn sie im Alltag super funktionieren, an der Herde sieht es oft ganz anderes aus. Die folgsamsten Hunde wussten oft nicht mehr was Platz ist.

Dafür werden Briards auch mit den schlimmsten Schafböcken fertig! Gleich ist klar wer der Chef ist!

Jay Jay DMDS  selbst noch ein Baby aber er hat schon „Auge“ mit fixiertem Blick und fester Entschlossenheit treibt er das Schaf nur mit Körpersprache zur Herde zurück.

Hinter unseren Rücken alles voll unter Kontrolle!

Cheveyo arbeitet mit seinen Augen und macht so Druck auf die Herde.

Wunderschöne Arbeit von Finbar DMDS das ist jagen unter Kontrolle! Traum Distanz!

Das ist die oberste Liga!

Aus diesem Grund möchte ich mich noch Mal bei allen bedanken die meine Hunde durch die schwerste Gehorsamsprüfung führten!

STOLZER KANN MAN ALS ZÜCHTER NICHT SEIN!!!!

HUT AB!!!!
An meine Hirten und ihre Hütebären!!

Danke an:

Uschi mit Momo DMDS

Magdalena mit Eeltschii DMDS

Elisabeth und Gottfried mit Amarook, Uyuma und Shakory DMDS

 Isabella und Wolfgang mit Iowa und Jay Jay DMDS

Birgit und Elmar mit Finbar DMDS

Ich bin so stolz auf meine Hüte TEAMS!

Jetzt haben wir schon 17 Hütebären mit Herding Prüfung!