DMDS damals und heute und die Zukunft der Grauen!

Seit 1995 züchte ich diese wundervolle Rasse. Meine ersten beiden Würfe waren fauve. Aber dann holte ich mir meine erste schwarze Hündin. Es war eine Onassis du Clos des Cedres

onassisOnassis du Clos des Cedres

Tochter ich wollte immer schon von von diesem Rüden ein Kind und erfüllte mir diesen Traum mit meiner  Chantal Aquila Bhatinda  – meine schwarze Zuchthündin.

IMG_0688_bearbeitet-1Chantal Aquila Bhatinda  

Sie war ein richtiges Zornpinkerl , sie war stur und konnte nichts einstecken, meine Nerven waren auf eine Geduldsprobe gestellt oft legte ich sie 30 Mal auf Platz und sie stand das 31Mal auf, schrie ich sie an bellte sie zurück, passte ihr etwas nicht zwickte sie nach mir, 5 Monate lang harter Kampf nicht mal bei meinen mächtigen Rüden musste ich so durchgreifen. Sie war eine richtige Herausforderung, doch ich liebte ihr Wesen! Genauso sollte mein Traumhund sein, niemals einen Schritt zurück und wenn man einen Stapel Blechschüsseln vor ihr hinwarf die stand nicht einmal auf.  Chantal wurde ein toller folgsamer Hund auf den ich mich immer verlassen konnte, doch auch im Alter von 16 Jahren hatte sie noch das letzte Wort.

1997 hatten wir dann unseren ersten Wurf mit unserer Chantal Aquila Bhatinda  und den traumhaften grauen Rüden aus Südfrankreich – Hapache des Monts den Crouzille.

32749466Hapache des Monts den Crouzille

Als ich Hapache das erste Mal sah war ich hin und weg von seiner Schönheit. Ich werde es nie vergessen wie Hapache auf einen Betonsockel sprang und  sich von allen Seiten präsentiere damit ich von ihm Fotos machen konnte. Er stand 2 min. dann saß er 2min. und dann legte er sich hin wieder ca. 2min. dann hat er beschlossen jetzt reicht’s und sprang wieder in sein Auto. Anscheinend  wurde er so oft fotografiert dass er dass alles schon von alleine machte. Es hatte am Vortag geregnet und Hapache wollte nicht schmutzig werden, so wich er alle Schmutzlacken aus rannte unter dem Vordach der Mauer entlang einen Umweg damit er sich die Pfoten nicht schmutzig machte, dann lag er im Auto mit offener Heckklappe und meinte wir könnten jetzt wieder nach Hause fahren. Am Bauernhof wo Jackys andere Hunde lebten war es ihn eindeutig zu schmutzig.

Hapache war auch der Vater bei Jacky Wurf und ich bestellte mir gleich eine graue Hündin aus dieser Verpaarung. Als sie geboren wurden, suchte mir Jacky eine Hündin aus sagte  ich hätte die Wahl aus 3 Hündinnen. Als ich sie sah die kleine Graue Zaubermaus da war ich sofort verliebt, ich sagte die und keine andere und Jacky war glücklich das seine Wahl auch gleich mein Herz eroberte. Nun brauchte sie einen M – Namen weil in Frankreich jedes Jahr der Buchstabe wechselt und alle Briards in diesen Jahr mit M heißen mussten, und mir viel nur ein Magnifique!!! Und Jacky lachte – man muss sich vorstellen wenn man in Österreich seinen Hund mit wunderschön rufen würden, dann würden auch alle lachen, aber sie bekam noch das „Hollywood“ dazu weil sie für mich ein Star war, die graue wunderschöne Hollywood Magnifique des Monts den Crouzille, sie war mein Sonnenschein, sie brachte mein Herz zum Lachen. Als ich sie abholte quirlte sie aus ihrer Hütte lief zu einem alten grimmigen Bluthund der an der Kette hing, ihm hingen die Spuckefäden bis zum Boden und er brummelte, doch Hollywood schmiss ihren kleinen Bobo in alle Richtungen klimperte mit ihren Wimpern, er beugte sich zu ihr runter ,sie gab Pfoti und so schnell konnte er gar nicht schauen hat sie ihn übers ganze Gesicht geschleckt und er war überwältigt und vergaß zu brummeln und zu bellen. So mactet sie es ihr ganzes Leben lang, alle liebten sie und die wenigen die sie nicht gleich in ihr Herz schlossen die überwältigte sie mit ihrer Lebenslust und ihre liebenswürdigen Art so dass man nicht anders konnte als diesen Hund zu lieben! Hollywood wurde eine tolle Zuchthündin!

Hollywood Magnifique des Monts den CrouzilleHollywood Magnifique des Monts den Crouzille

Wir waren dann noch Mal bei Hapache des Monts den Crouzille um eine Wurfwiederholung zu machen.  Ziel war es die freundliche lebhafte Linie von Jacky mit einer sehr wesensfesten zu kreuzen. Und es gelang noch Mal, es war also kein Zufall dass unsere Bärlis keine Spur von Misstrauen hatten, wesenssicher in die Welt gingen und dachten alles im Leben ist einfach super. Nach dem Motto ich liebe das Leben und die ganze Welt, wurde die Welt erkundet, ein Blick genügte und die Rute wackelte.  Aus diesem Wurf stammte unsere Gentille Chakoutay DMDS die tolle Kinder gebracht hat!

IMG_6839Gentille Chakoutay DMDS

Und der großartige Rüde Ö. CH. Gero Gaelic Gauguin – Susis „ein und alles“ der Vater unseres  S – Wurfes der wunderschöne graue Bären brachte. Gero war ein harter Hund aber er hatte etwas ganz liebevolles wie alle aus diesem Wurf ein ernstzunehmender Bär mit einem Herz aus Gold.

Gero  Kio und Chantal beim Fotoshutting von Harley Davidson

Ö. CH. Gero Gaelic Gauguin DMDS und Kiowa Centieme Celui DMDS hinten Chantal Aquila Bhatinda

Aus Chantal’s und Hapache´s ersten Wurf  stammte  der wundervolle Rüde Ö.Ch. Chablis DMDS. Ein wesensfester sozialer mächtiger Bär der auch der Vater meiner Opitou Lacoma DMDS  ist.

IMG_0616_edited-1Ö.Ch. Chablis DMDS

-Bearbeitet-5
Sel. F.Opitou Lacoma DMDS

IMG_0593Opitous Eltern: Happy DMDS und Ö.Ch. Chablis DMDS

1999 gab es dann auch neues Blut bei den Blauen und ich holte mir Iwo Noir de la Jaquourelle zum Decken ein grauer Rüde aus der Schweiz.

IWO_1Iwo Noir de la Jaquourelle

Als Iwo´s Herrli nach Thailand auswanderte brachte er mir Iwo und meinte wenn er dort sein Leben neu beginnt dann soll Iwo bei mir leben, kommt er zurück dann will er ihn wieder haben! Iwo lebte 5 Monate bei mir ich liebte diesen dominanten wesensfesten Rüden, es war nicht leicht im Rudel mit meinen Rüden. Aber ich schaffte es,  dass Iwo sich in mein Rudel einfügte, es war ein harter Kampf bis alle frei im Wohnzimmer zusammen liegen konnten, draußen auf 6,4 ha war es kein Problem da konnten sie sich aus den Weg gehen aber drinnen stand Iwo oft mit fletschenden Zähnen und brummte wie ein Bär. Als mich Hans anrief und sagte er ist wieder in der Schweiz ob ich ihn Iwo bringen könnte, da brach ich in Tränen aus, schweres Herzens hab ich ihn wieder zu seinem Herrli gebracht. Aber ich hatte mir einen Iwo Sohn behalten meinen geliebten Ö.CH. Ouge Eugenio DMDS ich wusste er wird ein starker Rüde und hab vom Babyalter daran gearbeitet und es geschafft aus ihn einen gut erzogenen sozialen Hund zu machen. Alle die ihn kannten liebten ihn, er hat auch allen seinen Kindern sein wundervolles festes aber liebevolles Wesen mitgegeben. Ouge war einer meiner besten Väter bei der Erziehung der Welpen.

IMG_5582Ö.CH. Ouge Eugenio DMDS

Ouge und Hollywood unser Traumpaar haben dann zweimal zusammen Welpen gehabt, es waren wundervolle Würfe und daraus stammte auch unser 100ster Welpe! Eine graue Hündin! Eigentlich wollte ich sie mir selbst behalten, aber als Susi sie dann zu Gero dazu nehmen wollte sagte ich ja. Sie wusste das sie mit ihr züchten wollte und der erste Wurf sollte bei mir zur Welt kommen. Und so ging meine 100ste Kiowa Centieme Celui DMDS zu Susi.

Dann kam der S-Wurf mit Gero und Kiowa bei mir zur Welt, Shoshoni DMDS  blieb bei Susi und Ö.Ch. Shakory DMDS kam zu Susis Eltern.

15Susi mit Kiowa Centieme Celui DMDS (gris) Paso DMDS (gris) Ö. CH. Gero Gaelic Gauguin DMDS (noir) Shoshoni DMDS  (noir)

Immer hatte ich Kiowa und ihre Töchter im Auge, denn ich wusste eines Tages hole ich mir aus dieser Linie wieder etwas zurück!

Susi hatte ihren ersten eigenen Wurf und aus dem A Wurf behielt sie sich eine Hündin.
Kiowa´s Tochter bekam den Namen Aquilas-Kwani Avec la Force de l’Ours zu Ehren meiner Chantal Aquila Bhatinda.

IMG_9408Kiowas Töchter: Shoshoni DMDS und Aquilas-Kwani Avec la Force de l’Ours

Kiowas Tochter hat den Namen wohl nicht umsonst erhalten – denn Aquilas-Kwani hat bei Susi für den C Wurf gesorgt, und ich war eigentlich schon dabei mir bei Jacky eine graue Hündin zu holen. Doch dann dachte ich mir – ob ich noch einmal so ein Glück habe wie mit Hollywood? Und dann fange ich wieder mit Null von vorne an?
Vielleicht ist es jetzt an der Zeit mir wieder etwas zurück zu holen?

Und da machte ich einen Blick in die ersten Fotos der Welpen sah Miss rot – Nummer 3 und ich wusste das ist mein Hund!

C3-1-05
Den Namen CHIRIGUANA CHANE bekam sie  nach einem ALTEN Indianerstamm der schon fast vom Aussterben bedroht war.

Und da die kleine Chiriguana Chané nun dafür sorgen wird dass meine alte graue Linie erhalten bleibt ist sie mein Cacique der GRAUEN!!

Das Zeichen der Los Chiriguano´s Chané ist der Stern!

Chiriguano Chané

 
Chantal wurde nach dem Stern „AQUILA“ benannt!

Und es zeigt den Kreis des wiederkehrenden Lebens!

 
In dieser Ahnentafel sind alle „meine alten“ und die „ganz besonderen Hunde“:

Chantal Aquila Bhatinda  

Hapache des Monts den Crouzille

Hollywood Magnifique des Monts den Crouzille

Ö.CH. Ouge Eugenio DMDS

Iwo Noir de la Jaquourelle

Kiowa Centieme Celui DMDS

AquilasKwani Avec la Force de l’Ours

 IMG_7650CHIRIGUANA CHANE

An dieser Stelle möchte ich Dir liebe Susi danken, dass du auch bei deiner Auswahl des Deckrüden darauf geschaut hast dass du auch da in meiner Linie bleibst. Und es hat mich sehr gefreut als ich gesehen habe, dass du noch Mal den Deckrüden  I.CH. Brock Au-Auriga-Brie  genommen hast der wieder aus Chantals Linie stammt.

Und natürlich habe ich auch gesehen, dass du all deine Babys mit deinem Herzen aufziehst, dass du dich bemühst sie mit allen möglichen Dingen des Lebens vertraut zu machen und sie so mit Liebe und Fürsorge aufwachsen können.
Dass hatte ich bei einigen meiner gekauften Zuchthunden nicht, denn sie sind im Zwingern groß geworden. Dass Chiriguana so aufwachsen konnte als wäre sie bei uns geboren war für mich auch wichtig. Denn ich hatte viel Arbeit mit manchen gekauften Hunden bis sie so geworden sind wie ich sie mir vorstelle. Chiriguana verhält sich gleich wie die Babys die bei uns zur Welt gekommen sind. Sie ist mutig, aufgeschlossen, freundlich und weiß jetzt schon was sie will! Ein Welpe nach meinen Vorstellungen!

Meine Omi sagte immer:“ Alles im Leben kommt zurück.“ –  wie Recht sie hatte!
Vor fast 10 Jahren habe ich unserer Susi meinen 100.sten Welpen anvertraut, und heute habe ich etwas zurück bekommen!

IMG_7745CHIRIGUANA CHANE

Sie ist mehr als ein Welpe ihn ihr stecken all meine Träume die ich hatte, alle meine geliebten schwarzen und grauen Bärlis die ich so liebte. Das Blut der Blauen fließt in ihr meine graue Linie mit der ich vor 16 Jahren begonnen habe.

IMG_8905Sel. F.Opitou Lacoma DMDS und Chiriquana Chané avec La Force de l’Ours

Danke Susi ich bin sehr stolz auf Dich, dass du in meiner Linie geblieben bist! Und ich heute sagen kann, ich habe meinen Hund von einer tollen Züchterin geholt, die nicht nur mit Liebe und Verstand züchtet sondern auch zu meiner Familie gehört!

Herzlichen Dank Susi  für die wundervollen Zeilen! Die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

IMG_8087

„Back-to-the-roots“ wird die kleine Miss Rot im DMDS Rudel leben und in ihr leben so tolle Hunde wie Chantal, Ouge, Hollywood, Kiowa, Hapache und Iwo weiter. Ich bin freue mich riesig – und bin unendlich stolz – dass Petra sich entschlossen hat, eine Hündin von mir zu nehmen. Es zeigt mir letztendlich auch, dass ich am richtigen Weg bin 😉

Und ich weiß, dass Chiriguana Chané ein abwechslungsreiches, aktives und aufregendes Leben haben wird. Schlittenfahren, Rennbahn, Schwimmen, Hüten, Ausflüge zum Meer… sie wird so vieles sehen und erleben und sie wird unendlich geliebt.

Ich bin dankbar, dass sich unsere Wege vor nunmehr 13 Jahren gekreutzt haben, liebe Petra. Ich danke Dir für die tollen Hunde, die du mir anvertraut hast. Der Kreis schließt sich und das „Erbe“ deiner großartigen Hunde ist heute bei dir eingezogen… ein süßes, freches und lebhaftes Erbe 🙂

IMG_8056

Do kann i moch’n wos I wül
Do bin i Herr do kea I hin
Do schmützt des Eis von meiner Sö
Wia von am Gletscher im April
A wenn ma’s schon vergessn ham‘
I bin dei Apfel du mei Stamm

Danke Susi es hat mein Herz sehr berührt!

 

In Erinnerung an die ALTEN und die neue Generation der GRAUEN!

Keano Hollywood Chewbacca Gentille Ouge Kiowa Gero Chantal
Keano Fabilau DMDS (Hollywood Sohn), Hollywood, Chewbacca, Gentille, Ouge, Kiowa, Gero und  Chantal

familientreffen auf der hunderennbahn 5
Happy DMDS, Kiowa DMDS, Chewbacca DMDS, Hollywood Magnifique dMdC,Ouge DMDS und Chantal Aquila Bhatinda

Gero Ouge Gentille Apatschi Cherokee
Ö. CH. Gero Gaelic Gauguin DMDS – Ö.CH. Ouge Eugenio DMDS – Gentille Chakoutay DMDS ,Apatschi und Cherokee

IMG_9340
Kiowas Töchter Kwani & Shoshoni – Ouge -und Gentille

WER NOCH SO EINEM WUNDERVOLLEN WELPEN EINEN TRAUMPLATZ GEBEN MÖCHTE ES GIBT NOCH WELPEN BEI SUSI!!!

BEI UNS WIRD ES MIT NACHWUCHS NOCH DAUERN! JETZT MÜSSEN WIR UNS ERST MAL UM UNSERE ZUKÜNFTIGEN ZUCHTBÄRLIS KÜMMERN.

ZUR ZEIT HABEN WIR KEINE WELPEN ABER HIER FINDET IHR UNSERE NACHZUCHT!

IMG_7775

SUSI´S  HP –  http://www.briard-welpen.com/ 

Achtung! möglicherweise müsst ihr auf   Diesen Inhalt in einem neuen Fenster öffnen klicken um zur Seite zu kommen!

Menü schließen