Briard Racing Meisterschaft 2010

Briard Racing Meisterschaft 2010

Zwei Tage vorher suchte ich beim Rennbahn Chef an ob er uns bei Hitze den Maulkorb erlassen würde, nach dem OK sandte ich die Nachricht an meine Leute und dann kam Roberts bedenken – „der Maulkorb wird nicht unser Problem sein“ erwähnte er in seinem Schreiben und schickte mir die Wetter Prognose für Samstag mit. Ganz gelassen habe ich retour geschrieben:“ Wenn die Racing Briards Ihre Renndeckchen anziehen und um die Bahn flitzen dann schmunzelt der große Manitou immer – es wird schön sein!“ Und so war es auch – wenn es auch überall regnete über der Rennbahn waren zwar Wolken aber immer kam die Sonne durch und der Himmel lachte!
29 Bärlis mit Racing Decken; einer mehr übermütig als der andere; alle tummelten sich an den Start und keiner konnte es erwarten bis er endlich los legen konnte.

Wir waren schon einen Tag zuvor angereist wie auch die Bärlis die aus Deutschland und aus der Schweiz gekommen sind. In aller Früh war ich die erste; hatte auch genug Arbeit mit 11 Bärlis Gassi gehen und bis alle DMDS Raser zusammen waren dauerte es wieder länger als geplant. Nach dem ich 7 Mal die Racingliste neu schrieb und Dolfi sich einfach nicht mehr auskannte – wer; wo und wann startete und kommt oder nicht kommt – hatten wir noch vor dem Rennen viel zu tun – so schrieb ich von Hand noch Mal die aktuelle Liste wo dann endlich alle Bärlis geordnet waren. Nicht so einfach und die Arbeit hinter dem ganzen Event soll ja auch keiner merken damit zumindest auf der Bahn alles stressfrei aussieht wenn es auch alles andere als das war!

Wir begannen mit der Ehrenklasse wo Susis Racing Master Gero zeigte dass er noch mit dem Jungen mithalten kann und sensationelle Zeiten rannte. So rannte er auch die 4. Beste Zeit auf 80m von 14 Startern!

Chitto war das erste Mal auf der Bahn und zeigte sofort dass er Racingblut in den Adern hat und rannte gleich seinen 1. Sieg und auch noch Stockerlplatz für die 3.beste 80m Zeit von 14 Startern!

Amicante erreichte in seiner Klasse von 4 Startern den 1.Platz und rannte die Tagesbestzeit der 80m Klasse!

Shishina hat ja beschlossen kein Racingbriard zu werden, doch ich habe beschlossen, es noch mal zu versuchen so schnell gibt Petra nicht auf! Und so rannte ich mit Ihr die Strecke;  im Doppel schafften wir dann eine Zeit von 12,13 kann sich doch sehen lassen, zum Glück weiß sie was voran heißt so konnte ich sie etwas voraus schicken und so löste Shishina die Zeit aus denn ich war noch ein bisschen weiter hinten grins!

Mein Schatzibär Cheveyo hatte eine blöde Zecke erwischt und alles hat sich entzündet, trotz Zeckenschutz hat dieses unnütze Viech zugeschlagen, sodass er Antibiotika bekommen musste, mein Tierarzt hat uns dann geraten nur 80m zu laufen wegen einer Überanstrengung des Herzmuskels. Das haben wir natürlich streng befolgt und somit ist mein Herzilein in der Graduate Class 80m gestartet eine ungewöhnliche Klasse für einen Racingbriard mit Rennlizenz im besten Alter. Aber trotz Gift im Körper rannte er die 2.beste 80m Zeit von 14 Startern der 80 er Klasse.

Oris rannte das erste Mal in der Königsklasse und holte sich den BRIARD RACING MEISTER 2010 der höchsten Klasse auf 480m!

Und meine Rennmaus Zade fegte in der Royal Class um den begehrten Titel und erhielt nicht nur den RACING MASTER sondern rannte auch noch Briard Bahn Rekord auf 480!

Chérie und Chumani Tschuna die beiden Schwesterlein kämpften um den 1.Platz und dabei ging es um 0,15 Hundertstel! Wobei Chérie siegte aber bei der besten 360m Zeit war Chumani vorne mit Ihrem 2.Lauf mit 34 Sekunden und 02 Hundertstel errang sie dann die 2.beste 360m Zeit des Tages!

Happy war schon lange nicht auf der Bahn, zeigte aber dass sie auch ohne Training wieder Mal allen davon läuft und so rannte sie mit voller Begeisterung ihren Sieg und erhielt den Titel RACING MASTER.

Chumani und Gerda immer live dabei das „Racing Team des Herzens“ – bald gibt es Racing Silber für Chumani  ein Rennen noch! Michi ist aber auch so schon stolz auf Euch Beide und ich glaube auch das sie da oben den großen Manitou geholfen hat alle Regenwolken zu vertreiben damit Ihr Beiden nicht im Regen steht. Und Helmut wieder sagen kann – Marchegg und die Frisur hält!

 Shawnee Anuuk rannte die Tagesbestzeit auf 360m! Und erreichte in der Graduate Class den Titel BRIARD RACING MASTER 2010!


Die gelaufenen Titel:

Briard Racing Master 2010 Graduate Class 360m Rüden 

Shawnee Anuuk DMDS
 
 
 Briard Racing Master 2010 Graduate Class 360m Hündinnen  

Happy DMDS

_______________________________
Briard Racing Master 2010 Graduate Class 480m Rüden

Oris Occinero DMDS

 
Briard Racing Master 2010 Graduate Class 480m Hündinnen 

Zade Zamoyoni DMDS

__________________________________

Briard Racing Master 2010 Graduate Ehren Class Rüden 

Geronimo Gaelic Gauguin DMDS

 
Briard Racing Master 2010 Graduate Ehren Class Hündinnen 

Apatschi Thekoma du Val de Saynans

 
Die besten 80m Zeiten des Tages:

1.  Beste 80m Zeit  –  Amicante Anuk DMDS  07,07

2. Beste 80m Zeit  –  Cheveyo Xee Chayton DMDS  07,95

3. Beste 80m Zeit  –  Chitto DMDS  08,08

4.  Beste 80m Zeit  –  Gero DMDS  08,22

Die besten 360m Zeiten des Tages:

  1. Beste 360m Zeit  –  Shawnee Anuuk DMDS   32,83
  2. Beste 360m Zeit –  Chumani Tschuna DMDS   34,02 
  3. Beste 360m Zeit  –  Cherié Chanel DMDS   34,19

     

Neuer Briard Rundenrekord auf 480m

Zade Zamoyoni DMDS   43, 22


Der absolute Renner des Tages war unser neuer „Plantsch Bereich“ wo sich alle Wuffis abkühlen konnten. Gute Idee Dolfi und Friedl DANKE!

Danke an Robert unseren Profifotografen für die tollen Fotos! Mehr wie 1000 Bilder hat er für uns gemacht! Helmut war ja mit Fieber im Wohnwagen und hat mir nur bei den Hunden hin und her führen geholfen! So stand diesmal unser Robert den ganzen Tag an Helmuts Fotoplatz. DANKE!!!
Und Danke an die „Naomi´s“ für den tollen Wohnwagen so konnten diesmal 11 Racing Bärlis mit und Mutti hatte mit 6 Hunden zu Hause nicht mehr viel zu tun!

Eines liegt mir aber noch sehr am Herzen und so möchte ich ein Lob aussprechen für unseren Lukas – so oft bitte ich immer wieder alle die Hunde warm zu laufen das warm up ist eine wichtige Sache, jeder Sportler wärmt sich vor jeglicher körperlichen Belastung (vor dem Start, aber auch im Training) gründlich auf. Dieses sollte auch bei unseren Hunden so sein und zu einer Selbstverständlichkeit werden. Aufwärmen regt das Herz/ Kreislaufsystem an: die Muskeln werden besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt. Beides benötigen sie für die darauf folgende sportliche Leistung. Die Temperatur im Körperinneren steigt und die Reibung der Muskeln, Sehnen und Bänder aneinander nimmt ab.
Durch die Bewegung produziert die Gelenkkapsel mehr Gelenkschmiere (Synovia), so dass die Gleitfähigkeit im Gelenk verbessert wird und der Gelenkknorpel wird elastischer und zudem besser versorgt. All das verringert die Gefahr von akuten Verletzungen und langfristiger Verschleißerkrankungen. Aufwärmen erfolgt mit steigender Intensität. Die Muskulatur und der gesamte Organismus werden auf die darauf folgende Anstrengung eingestimmt.  Man kann den Hund auch an den Muskeln massieren um in aufzuwärmen. Hunde die auf 360 oder 480 laufen bringen eine enorme Leistung da sie von Null auf bis zu 40km laufen!

Abkühlen- cool down Jeder Sportler macht nach der körperlichen Belastung noch Auflockerungsübungen und joggt ein wenig. Auch unsere Hunde sollten nach der Belastung diese Möglichkeit erhalten. Sich auslaufen zu können.
Dabei fängt man mit dem Laufen im flotten Tempo an und verringert dann die Geschwindigkeit bis zu einem normalen gehen.
So können Stoffwechselprodukte noch abtransportiert werden. Die Atem/ Kreislauffrequenz sinken langsam. Die Muskelspannung nimmt wieder ab. Der Hund kühlt langsam runter, der Temperaturunterschied zwischen Außentemperatur und Körperwärme wird langsam erreicht. Nach der körperlichen Anstrengung soll der Hund viel trinken, da Stoffwechselabfallprodukte über die Nieren ausgeschieden werden. Jedoch kann der Hund erst wieder mit der normalen Atemfrequenz ausgiebig Wasser aufnehmen. Das heißt ein bisschen warten und dann erst Wasser reichen.

Lukas war bei der Meisterschaft einer der wenigen die ihren Hund wirklich gut auf das Rennen vorbereitet haben und auch nachher sorgfältig verpflegt haben! Hut ab! Und nicht um sonst ist Shawnee jetzt RACING MASTER! Danke Lukas für die gute Versorgung meines Putzibären!!!

Und all die anderen Petra sieht alles! Auch wenn man denkt ist ja „nur“ eine Runde – ich lade alle ein mit mir das nächste Mal 360m zu laufen wir werden sehen wer die Runde ohne Pause schafft! Man darf diese Strecke nicht unterschätzen!

Bis zum nächsten Mal Eure Petra und die Racing Bären

ERGEBNISSE- ZEITEN:

Graduate Ehren Klasse Rüden
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Gero Gaelic Gauguin DMDS
1L. 08,25 2L.08,22 = 16,75

2.Platz
Cherokee Hache Cache DMDS
1L. 17,22 2L.19,25 = 36,47

Graduate Ehren Klasse Hündinnen
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Apatschi Thekoma du Val de Saynans
1L. 10,28 2L.10,35 = 20,63

Graduate  Königsklasse 480m Rüden
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Oris Occinero DMDS
1L. 51,71 2L.51,57 = 103,28

Graduate  Königsklasse 480m Hündinnen
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Zade Zamoyoni  DMDS
1L. 43,22 2L.43,92 = 87,14
neuer Briard Rundenrekord!

Graduate Class 360m Rüden
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Shawnee Anuuk DMDS
1L. 32,83 2L.33,26 = 66,09

Graduate Class 360m Hündinnen
1.Platz
Briard Racing Master 2010
Happy  DMDS
1L. 36,16  2L. 36,07 = 72,23

2.Platz
Chumani Notshi DMDS
1L. 40,07 2L. 40,15 =80,22

3.Platz
Intschu Tschuna Unici  DMDS
1L. 1,19,01 2L. 40,79 =159,80

Graduate Class 80m Rüden
1.Platz
Xee Chayton Cheveyo DMDS
1L. 08,06  2L. 07,95 = 16,01

————————————– 

Puppy Class Rüden 80m
1.Platz
Amarook AlFdO
1L. – 2L. 9,02

Puppy Class Hündinnen 80m
1.Platz
Aquilas Kwani AlFdO
1L. 08,64 – 2L. 09,30 =17,94

Junior Class Rüden 80m
1.Platz
Chitto DMDS
1L. 09,31 – 2L. 08,08 =17,39

Junior Class Hündinnen 80m
1.Platz
Eeltschii  Cocoumi DMDS
1L. 15,79 – 2L. 16,17 =31,96

Junior Class Hündinnen 360m
1.Platz
Cherié Chanel DMDS
1L. 34,19 – 2L. 34,46 =68,65

2.Platz
Chumani Tschuna DMDS
1L. 34,78 – 2L. 34,02 =68,80

3.Platz
Cochoumee Coahoma DMDS
1L. 37,98 – 2L. 51,48 = 89,46

Beginner  Class Rüden 80m
1.Platz
Amicante Nanuk DMDS
1L. 10,25 – 2L. 07,07 = 17,32

 2.Platz
Yukon Qushano DMDS
1L. 13,55 – 2L. 11,97 = 25,52

3.Platz
Shawanee DMDS
1L. 08,39 – 2L. 35,99 = 44,38

4.Platz
Mohawk Pontiac  DMDS
1L. 15,40 – 2L. –

Beginner  Class Hündinnen 80m
1.Platz
Shoshoni Shenandoah DMDS
1L. 09,44 – 2L. 09,00 = 18,44

2.Platz
Shishina MC
1L. 16,79 – 2L. 12,13 = 28,92

Beginner  Class Rüden 360m
1.Platz
Paso Pueblo DMDS
1L. 37,39 – 2L. 37,50 = 74,89

2.Platz
Shakory Shakyo Indigo DMDS
1L. 40,95 – 2L. 41,15 = 82,10

3.Platz
Manitou Queneau DMDS
1L. 51,78 – 2L. 54,50 = 106,28

4.Platz
Tyson Tamook  DMDS
1L. 58,66 – 2L. 51,84 = 110,50

Beginner  Class Hündinnen 360m
1.Platz
Kiowa Centieme Celui  DMDS
1L. 42,39 – 2L. 45,28 = 87,67

Trainingslauf
Petit Cochise DMDS
1L. 51,62 – 2L. 43,08

 

 

Menü schließen