Briard Racing Training 24.04.2010

Am 24.ten hatten wir wieder unser Briard Racing Training, manche nützten es um für die Friends Trophy zu trainieren andere wollten einfach wieder die Wuffis laufen lassen.
Sehr gefreut hat mich das Susi mit Ihren 5 Briards dabei war, und Elisabeth und Gottfried mit Ihren 3 Briards. Die Juniors Aquilas Kwani und Amarook haben schon die erste Länge hingelegt und fegten über die 80 Meter. Und Kiowa ; Shoshoni und Paso rannten Ihre 360 m Runde. Ganz toll war Shakorys Lauf er hat zum ersten Mal die 360m gemeistert! Und Old Racing Master Gero startete 80 Meter weil Susi meinte es reicht für den alten Herren, das sah Gero aber ganz anders und ließ sich nur schwer stoppen. Ganz tolle Leistungen zeigte auch Cherié die als Junior Racing Girl schon auf 360m um die Kurve flitzt. Die Kleine Putzimaus lief im Affentempo Ihre Runden wie die Großen! Und Balou und Adina sind auch schon auf der großen Runde unterwegs und werden auch bald Ihre Trainingsläufe für die Lizenz fertig haben!

Cheveyo und Shawnee haben Samstag vor den ersten beiden Lizenzläufen erst eine Wesensüberprüfung absolvieren müssen, die sie aber mit Erfolg bestanden haben.

Der Wesenstest ist nun Pflicht um die Hunde Sport Racing Prüfung machen zu können. Zwar hat mein Cheveyo als ausgebildeter Therapiehund den schwersten Wesenstest hinter sich, der genügt hätte, aber ich wollte trotzdem dabei sein und machte mit.

Zuerst mussten wir zum Bahnhof fahren, dort ging es dann Fuß neben den Zügen vorbei wir mussten Ihn dann absetzen, und es wurde geschaut ob der Hund einen Stress hat, doch weder Cheveyo noch Shawnee ließ sich durch die Zuggeräusche einschüchtern und auch der Mann mit Helm war für sie ganz normal. Es kam ein Mann auf uns zu der uns nach dem Weg fragte er breitete eine große Landkarte auf und der Wind fuhr in die Karte – unbeeindruckt standen Chevy und Shawnee da und auch als die Flasche neben ihnen auf dem Boden fiel war Ihnen das völlig egal. Wir mussten über ein Gitter gehen – was unsere Welpen ja schon bei uns im Welpengarten kennen lernen. Also kein Problem. Dann kam der Hund vom Bahnhofwerter zum Einsatz – aber mit einem „ nein“ gingen wir daran vorbei. Auch die Töne die im Bahnhofhäuschen dann noch zur Verunsicherung beitragen sollten hatten keine Chance. Shawnee und Cheveyo hatten in keiner Situation Stress und zeigten sich völlig ruhig. Beide haben den Wesenstest mit Erfolg bestanden!

Dann ging’s los zu den beiden Lizenzläufen – und Cheveyo und Shawnee haben sie vorzüglich gemeistert! Cheveyo hatte das erste Mal in seinem Leben einen Maulkorb an und ich war mir nicht sicher ob er damit laufen würde, doch es war ihn völlig egal er rannte seine Runden und war dann am Ende froh das dieses blöde Ding wieder runter kommt. Auch Shawnee wollte nur eines „laufen“ und ob mit oder ohne diesen Ding war dabei völlig unwichtig. So haben unsere Schatzibären Samstag schon mal 2 Lizenzläufe von 4 absolviert!

Nach dem Training fuhren wir alle wieder zum Fisch Restaurant an der Donau wo wir diesmal mit den Hunden im Gastgarten Platz fanden und uns wieder sehr wohl gefühlt haben.

Menü schließen