Briard Pflege Sets von MIAU & WOOF

Nun darf ich es offiziell teilen unser Geheimrezept für gepflegte, gutaussehende Bärchen!
Unsere Hunde dürfen Hund sein und bei jedem Wetter raus und rein wie sie wollen. Jeder wundert sich immer wie wir es schaffen, dann doch noch gepflegte Hunde zu haben. Wir haben unser Zaubermittel gefunden!
Wenn man 15 Briards hat, die jeden Tag durch den Wald fegen, sich beim Spielen im Fell festhalten und dann noch durch den Gatsch düsen. Dann braucht man ein bisschen eine andere Pflege als der eine Langhaarhund der seine Stadtrunden um die Häuserblöcke zieht. Somit fallen für uns erst mal viele Pflegeprodukte aus! Viele Shampoos waren schmutzanziehend und die Bären waren nach 3 Tagen wieder staubig und der Glanz war weg, andere haben mich zur Verzweiflung gebracht, weil ich mit dem Ausspülen nie mehr fertig geworden bin und unzählige Liter Wasser reichten nicht und immer noch hatte ich Shampoorückstände im Fell. Einige haben meine Bären noch schneller verfilzen lassen und andere machten das Fell so wattig das wir alle 5 Tage bürsten mussten. Wir haben unzählige Shampoos ausprobiert und haben lange gesucht bis wir endlich unsere Lösung gefunden haben! Jetzt ist das Bürsten ein Kinderspiel und die Produkte von Miau & Woof haben uns die Zeit verkürzt man kommt super gut durchs Fell und es hält auch! Auch wenn die Hunde durch den Gatsch laufen, sobald sie trocken sind fällt der Lehm ab, wir haben zwar Sand in den Hundebetten aber die Bärlis glänzen und der Staub ist weg. Ich muss immer überzeugt sein bevor ich für ein Produkt Werbung mache und ich weiß, ich war ganz schön lästig und ansträngend bis wir die optimale Serie für Farbe und Fell gefunden haben. Aber jetzt kann ich mit ruhigen Gewissen sagen. Für unsere Bärlis ist es perfekt! Viele haben mich schon gefragt was ich für Shampoo nehme und einigen habe ich noch nicht geantwortet, ich würde mich freuen, wenn es jetzt keine verfilzten Briards mehr gibt! Ihr werdet sehen was es für ein Unterschied ist, wenn man sie vorher mit diesem Set pflegt und danach bürstet. Ihr hört schon den Unterschied, kein Krachen, weil die Bürste rutscht. Danke Claudia für deine Geduld und Mühe wir sind glücklich!

BRIARD‘s fit in den Frühling🌷
🐾Wir haben drei Sets für die Rasse Briard zusammengestellt in Zusammenarbeit mit der erfolgreichen Briardzüchterin Petra Loibner (briard-zucht.at).🐾
Während des Übergangs vom Winter zum Sommer entstehen durch das wechselhafte Wetter, erst nass und windig und dann wieder sonnig die meisten Fellprobleme wie hartnäckige Knoten und Filz oder sogar auch breitflächigem Filz über der Körper verteilt.
Die Sets helfen euch eure Woofies leicht zu entfilzen und die Bürstzeiten (Intervalle) zu verlängern, denn nur sauberes und mit Nährstoffen gut versorgtes Fell lässt sich behutsam und nachhaltig pflegen OHNE Reißen und Ziepen beim Bürsten.
Eurer Woofies werden es Euch danken
Alle Produkte sind hochkonzentriert also sehr ergiebig und der Prolonged Care Conditoner bleibt im Fell er wird nicht ausgespült.
Um Missverständnisse vorzubeugen: —>Diese Sets sind in erster Linie für Briardliebhaber, die Probleme mit festsitzendem Filz haben und nicht für Hunde die in Showkondition gepflegt werden mit dem Ziel bestmögliche Richterbewertung zu erhalten.
Der Frühling ist da genießt die Zeit
Vielen Dank Petra Loibner (briard-Zucht.at)
.
Sollte ich nicht alle Fragen beantwortet haben, bitte einfach e- mail unter –  petra@dmds.at
Voraus aber bitte – das ist alleine meine Meinung aus 30 Jahren Erfahrung mit Briards es gibt immer andere die alles ganz anders machen, jeder muss für sich und seinen Hund den richtigen Weg finden.
Die Shampoo Sets entstanden, weil ich selbst nach einer guten Firma suchte und nach langen testen bei Miau und Woof gelandet bin. Nach dem ich alle Artikel an all meinen Hunden durch getestet habe konnten wir dann die perfekten Sets zusammenstellen. Zuerst habe ich meine neue Entdeckung nur mit der DMDS Familie geteilt. Nach dem ich aber so viele Anfragen bekommen habe, wie ich meine Hunde so gepflegt halte, habe ich mich entschlossen das auch andere von meiner Arbeit profitieren können. Und natürlich freue ich mich wenn es jetzt viele gepflegte Bärlis mehr gibt!
Zuerst Mal – warum muss ich meinen Hund überhaupt baden?
Das muss man natürlich nicht! Es geht immer darum was ich selbst für Ansprüche habe!
Ich könnte die Hunde auch ohne zu baden bürsten, dann würde ich aber viel Fell ausreißen, es würde ziepen was den Bären nicht gefällt und ich würde viel länger beim Bürsten brauchen, was in einem Rudel meist der Hauptgrund ist – sich Bürstenzeit zu ersparen! Verfilztes Fell, verfilzt sehentlich von Tag zu Tag im Eiltempo und dann, wenn keiner mehr durchkommt stehen die Leute vor unserer Tür. Wir nehmen dann genau diese Produkte und versuchen den Hund vor dem Scheren zu retten, oft tagelang weil wir dem Hund die Prozedur nicht in einem zumuten wollen versuchen wir dann zu helfen. Zum Glück haben wir jetzt unsere Alex mit ihrer Bärenstube weil wir ja selbst ein großes Rudel haben und uns die Zeit fehlt.
Noch dazu ist es immer eine Frage der Haltung, es gibt Hunde die nie schmutzig werden und bei Regen auch nur vor die Tür gehen. Unsere buddeln in der Erde, düsen durch Lacken, hängen gegenseitig beim Spielen im Fell. Durch die Zughundegeschirre und der Reibung entsteht auch Filz. Und wenn es hier regnet steht das Wasser und der Lehmboden wird zur Gatschbahn. Unsere Bären sitzen auf dem Sofa und Tonkawa und Nashashuk schlafen im Bett, also ergibt sich die Frage warum wir saubere Hunde haben wollen. Wie ihr alle schon mitbekommen habt, schwimmen sie im Sommer auch viel und stehen den ganzen Tag in den Hundepools aber dadurch verfilzen sie ja noch mehr, wenn sie nicht gepflegt sind.
Warum kann ich nicht ein normales Menschen Shampoo nehmen?
Würde ich nie machen weil:
Es zu Störungen der Hautbarriere und der Schutzschicht des Fells kommen kann! Die Haut trocknet massiv aus und es kann zu Juckreiz kommen. Der Hund kann uns nicht sagen, mir ist Shampoo ins Auge gekommen bitte hilf mir!
Hundehaut ist tatsächlich deutlich anders aufgebaut als Menschenhaut!
Menschliche Haut hat einen natürlichen pH-Wert von 5,5, während der pH-Wert beim Hund bei 7,5 liegt. Dadurch haben Hunde auch eine andere Hautflora als Menschen.
Die Hundehaut ist auch dünner! Die Oberhaut des Menschen ist bis zu 15 Zellschichten dick, Hundehaut hat nur 3 bis 5 Schichten. Wirkstoffe in Shampoos dringen also ganz anders in die Haut ein.
Außerdem sondert der Hund über Talgdrüsen in seiner Haut Fette ab, die eine wichtige Schutzfunktionen erfüllen. Diese imprägnieren das Fell und machen es wetterfest. So kann der Regen abperlen und es braucht eine Zeit bis der Hund nass ist.
Gute Hundeshampoos haben den passenden PH-Wert, die das natürliche Hautmilieu des Hundes bewahren und so die Hautbarriere unserer Hunde schützt.
Schlechte Hundeshampoos können den schützenden Fettfilm auf dem Fell zerstören und die natürliche Hautbarriere abbauen. Dann ist der natürliche Schutz vor Sonne, Wind und Wetter nicht mehr gegeben.
Es gibt 2 Felltypen, anhand ihrer Reaktion auf wasserbilden.
Es gibt Fell, das Wasser aufnimmt und es gibt Fell das Wasser abweist.
Einst hatte der Briard ein Ziegen Fell das harsch war aber auch sehr kurz mit wenig Unterwolle, ich habe noch solche Urexemplare zu Hause und ich bürste sie alle 6 Wochen mal. Zade zbsp. ist in 15 min. top gebürstet, Gui k´ate musste oft 2 Stunden liegen.
Aber die Masse der heutigen Briards hat viel Unterwolle.
Wasseraufnehmendes Fell ist wolliges, seidiges ein eher weiches Fell.
Hunderassen mit wasseraufnehmendem Fell, können häufiger gewaschen werden als Hunde mit wasserabweisendem Fell. Dieses Fell neigt zu Verfilzungen. Ein regelmäßiges Baden mit dem richtigen Shampoo macht Sinn um das Fell vom Filz zu befreien und es gesund zu halten. Durch die richtige Pflege kann man die weiche Unterwolle besser ausbürsten und somit dauert es länger bis der Hund wieder gebürstet werden muss.
Hunde mit wasserabweisendem Fell wie viele nordische wie der Huskies oder der deutsche Schäferhund, die Doppelfell haben, also dichte wärmende Unterwolle und fettiges Deckhaar brauchen wieder eine ganz andere Pflege.
Die Ernährung und Haltung spielt auch immer eine Rolle.
Jetzt gibt es aber auch noch Unterkategorien der Felltypen und jetzt beginnt erst die Wissenschaft!
Es gibt für alle Arten die richtige Shampoo Auswahl!
Dabei ist der Felltyp des Hundes einer der wichtigsten Aspekte. So wie Fellfarbe, Felllänge und Hautbeschaffenheit. Neigt der Hund eher zu einer fettigen oder einer trockenen Haut?
Die Shampoos enthalten natürlich kein Färbemittel!!!! Es gibt deshalb fauve und schwarz weil das hellere Fell leichter sichtbar schmutzig ist, und das schwarze wieder rum schnell ausbleicht und den Glanz verliert.
Aber natürlich kann ein Shampoo nicht zaubern und Veranlagung nicht besser machen. Diese Produkte sollen eine Hilfe sein für alle die beim Bürsten Probleme haben. Oder eben für die Showleute die das Fell für die Show aufbauen wollen. In dieser Serie sind nur natürliche Inhaltsstoffe, 8 Aminosäuren die das Fell gesund erhalten, den Haarschaft elastisch und das Haarkleid ernähren.
Es ist dasselbe Prinzip wie bei der Ernährung, ich kann auch nicht übers Jahr irgendein Futter geben und dann vor der Show ein hochqualitatives und mich dann wundern warum das Fell stumpf ist und keinen Glanz hat. Um ein kaputtes Haar wieder zu reparieren hilft es nicht, wenn man es einmal wäscht.
An dieser Stelle möchte ich auch gleich die Frage beantworten, ob das Fell dann nicht weicher wird!
Natürlich das soll es ja auch damit ihr besser durch den Filz kommt!
Die Show und Alltagspflege sind 2 Paar Schuhe!
Es ist also eine Grundausstattung die ich im Alltag nütze! Eine Vorbereitung für die Show eine Pflege die das Fell gesund hält und das Bürsten erleichtert!
Viel Freude mit den Produkten! Frohe Ostern euch und den Bärlis
Menü schließen