Hüte Event auf der Circle C Ranch

Diesmal haben wir für unsere DMDS Briards, ein Trainings Wochenende veranstaltet.

Wir sind schon Freitag angereist, und ich habe mit meinen Bärlis schon ein bisschen gearbeitet.

Meine Hütebären: Apatschi, Yukon, Intschu Tschuna, Gui k´ate, Cochoumee, Shishina und Cheveyo

Gerlinde und ich haben zwei anstrengende Tage hinter uns, jeden Tag 8 Stunden auf der Weide!

Es war so kalt, und wir wussten nicht mehr was wir alles anziehen sollen, wärmer eingepackt als im Winter! Der eisige Wind machte mir zu schaffen, die Minus 20 Grad in Ungarn waren für mich nicht so schlimm, wie dieser furchtbare Wind. Das Windrad hatte 45 km/h gezeigt, und dann regnete es einmal kurz und es schneite kurz, wir hatten zwar auch immer wieder Sonne, doch die hatte zu wenig Kraft. Wir haben Handschuhe und Hauben ausgepackt. Wenn man selbst arbeitet ist einen auch nicht kalt, doch beim Foto machen und mit marschieren und Tipps geben da weiß man nicht mehr wie man sich jemals wieder erwärmen soll. Ich weiß nicht wie oft ich meiner Haube nachgelaufen bin, und nachts donnerte das Blech vom Bus, so fegte der Wind.

Yazhi DMDS mit Hirte Heidi

Yazhi war seit langen auch wieder an der Herde, und hat nichts verlernt!
Sie ging so schön und hatte große Freude.

Apatschi meine alte Hütemaus

Apatschi ist nicht mehr so schnell, und kann nur mehr mit langsamen Schafen arbeiten, einmal unkonzentriert und eine Turnierherde ist weg. Deswegen durfte sie an Gerlindes Übungsschafen wieder hüten, denn diese Schäfchen kann sie halten, und mit Erfolg an der Herde ist Mäuschen auch glücklich!

Intschu Tschuna Unici DMDS mein klügstes Hütebärli

Intschu ist ein toller Hütehund geworden, sie macht gute Outruns.
Im Moment üben wir Schafe an schwierigen Punkten einholen, wir stellen die Schafe an einen Punkt mit Hindernissen und gehen weg, und schicken den Hund, der sie alleine aus den Hindernissen holen  und bringen muss. Sie macht dass echt spitze, und ich war wirklich stolz auf Intschu. Sie hat mir die Herde in der Gruppe und einzeln gebracht.

Amarook mit Frauli Elisabteh beim Hüten

Amarook hütet so genial, ich mag seine Art zu hüten, er muss noch lernen mehr Abstand zu halten, aber das Problem haben 90 Prozent der Briards, er federt hinter der Herde her, und tariert so schön hin und her dass es eine Freude ist ihn zuzusehen.

Inaki DMDS mit Frauli beim Einpferchen

Inaki war das erste Mal an der Herde, und zeigte guten Instinkt. Aber auch sein Frauli stellte sich sehr gut an, und hat sofort verstanden was sie zu tun hat, das macht natürlich die Arbeit einfacher. Mit diesem Rüden hat es wirklich Sinn weiter zu machen, aus ihm wird einmal ein guter Hütehund. Die Anlagen sind da!

Chevy und Frauli an der Herde

Xee Chayton Cheveyo DMDS mein Wildbär hat sich wieder gut unter Kontrolle, oder ich ihn? Na ja wir sind ein Team – ein wenn Chevy Spaß hat dann ist Frauli auch zufrieden Team!
Chevy macht gute Outruns doch im vollen Lauf kommt wieder ein bisschen Trieb mit und so hat er sich schwer stoppen lassen, wie in alten Zeiten brauchte ich meist 3 Kommandos und musste wieder stehen bleiben, in der Bewegung hat er mir den Befehl gar nicht angenommen, doch wir haben jetzt  2 Tage daran gearbeitet und ich habe herausgefunden  wie ich ihm vom Level runter bringe. Jetzt sieht die Übung schon anders aus. Chevy ist auch schon am „Schafe an schwieriger Position einholen“ am worken und macht es super! Ich liebe es wenn seine Augen funkeln, und er vor Übermut lautlos wuff macht.

Cochoumee Coahoma DMDS mein Power Hütebärli

Cochoumee hat mit Abstand die besten Stopps gemacht. Das Steh war so genial dass sie damit alle Richter bestochen hat. Alle Trainer waren hin und weg, wenn sie im vollem Lauf auf mein Steh abbremste und stand. Das machte schon was her! Doch jetzt habe ich mir Cochoumee ein bisschen verunsichert, mit einer neuen Methode die sich nicht verstanden hat, und sie nimmt das steh nicht mehr an, Gerlinde hat zwei Tage lang versucht den Fehler auszubügeln und zwischen durch zeigte sie wieder ihre Traum Stopps doch leider geht es nicht in allen Situationen, wir arbeiten dran!

Tendress DMDS und Frauli Karin bei der Hütearbeit

Tess war lange nicht an der Herde, doch hat nichts verlernt, Karin hat sie auch sehr gut geführt und Tess zeigte wieder eine schöne Arbeit.

Balou Beyko DMDS und Frauli im Pen

Balou unser großer Teddybär macht schon mit seiner Erscheinung Druck auf die Herde. Der kräftige Hütebär hat auch sehr viel Temperament und braucht an der Herde eine feste Hand. Er steht sehr hoch im Trieb und ist nicht ungefährlich zu arbeiten. Doch Trainerin Claudia hat sein Wesen beeindruckt und konnte der Herausforderung nicht stand halten, sie hat sich mit ihm ohne Schleppleine aufs freie Feld getraut.  Und mit dem entsprechend schnellem Handeln und dementsprechenden Kommandos im härteren Ton war er zu bändigen. Und ich hätte mir nie gedacht dass er so gut arbeiten kann! Man darf ihn nicht außer Augen verlieren und muss sehr konzentriert arbeiten, dieser Hund verzeiht dem Hirten keinen Fehler, aber er hat echt tollen Instinkt und einen guten Gehorsam wenn man es umsetzten kann. Danke Claudia du warst echt mutig!

Laura Youtina DMDS mit Frauli beim Hütetraining

Laura war auch schon lange nicht bei den Schafen, doch auch sie hat nichts verlernt. Laura zeigte eine ruhige schöne Arbeit. Der Gehorsam ist sehr gut und auch die Stopps sind spitze. Eine Hündin die mit ein paar Trainings den HWT meistern würde.

Shishina mit Trainerin Gerlinde

Shishina ist mir zu weich zum arbeiten, ich habe sie an Gerlinde weitergegeben, bei jeder Übung die sie nicht versteht oder sie sich unsicher ist, fängt sie zum Kreisen an, und lässt sich nicht stoppen. Dafür habe ich keine Nerven, denn nur ein zu lautes Wort, und Shishina meinte ok dann hüte ich nicht und rannte zum Tor um zum Rudel zu kommen. Und ich kann alles akzeptieren aber wenn ich einen meiner Hunde rufe dann müssen sie kommen. Sonst komme ich, aber nur einmal! Und so habe ich das gut gelöst, Shishi darf weiter arbeiten und ich schaue von draußen zu dann brauche mich nicht ärgern. Shishina liebt es ja an der Herde zu arbeiten.

Haita Bisou DMDS mit Herrli an der Schafherde

Bisou war das erste Mal an der Herde, und Frauli und Herrli hätten ihr kein schöneres Geburtstagsgeschenk machen können! Sie hatte so eine Freude und war in ihrem Element, sie zeigte gutem Instinkt und trabte wie ein Zirkuspferdchen hinter den Schafen her, es war so schön ihr bei der Arbeit zuzuschauen einfach wundervoll.

Uyuma DMDS und Frauli Elisabeth beim Auspferchen

Uyuma macht gute Fortschritte und steht kurz vor der Prüfung, ein paar Kleinigkeiten noch, bisschen Feinschliff und sie hat den HWT! Uyuma arbeitet sehr ruhig und lässt sich gut Stoppen, sie ist ein toller Hütehund!

Gui k ´ate DMDS Helmut´s Wildfang,  furchtlos, voller Energie, im hohem Trieb, stur, eigenwillig, kaum zu bändigen

Gui hat das Problem das sie absolut keinen „will to please“ hat sie hütet für sich und arbeitet nicht als Team mit dem Menschen, sie macht dass was sie will! Wo sie das bloß gelernt hat? Oder besser gesagt wo sie nichts gelernt hat und machen darf was sie will!? 
Turbomaus hat es geschafft dass sogar Gerlinde die Nerven kurz verloren hat, sie ist so stur und wesensfest, sie steckt alles ein und freut sich über fliegende Plastikflaschen die nimmt sie gleich mit, kann sie brauchen!

Gui hat guten Instinkt doch sie kommuniziert nicht mit dem Hirten, sie zieht ihr Ding durch. Um mit Gui arbeiten zu können braucht man Fingerspitzengefühl, man muss schnell sein, sofort reagieren, konsequent die Befehle durchsetzen und man muss noch sturer sein als sie es ist, und da gibt es nur eine Gerlinde! Denn sie ärgert sich nicht über ihr Verhalten sie lässt sie eben nicht zu den Schafen, und ist immer schneller als sie uns sperrt sie. Gerlinde hat es in nur zwei Tagen geschafft das Gui weder hin zwickt noch den Hirten verbellt, sie hört nun zu wenn man ihr etwas sagt und ist in einer Trieblage wo die Befehle wieder ankommen und man arbeiten kann.

Tetú Iressistible DMDS der Star des Hüte Events!

Tetú  ein Naturtalent! Er hat Hüten wirklich noch im Blut! Tetú war das erste Mal an der Herde, und ich war begeistert, aber nicht nur ich sondern auch die Trainerinnen Gerlinde und Claudia waren hin und weg.

„will to please“  in höchster Form! So hütete er gleich mit Claudia die er gar nicht kannte, er hatte nur Augen für die Schafe und ließ sich so einfach und leicht lenken, nur mit Körpersprache alleine konnte man ihn führen, er holte schon die Herde ein, und zeigte eine gute „away“ und „go by“ Arbeit.
Tetú hat so ein Gefühl für die Hütearbeit er ist für mich der Hüte Star!
Die Stopps im Steh ein Traum, die Kommandos so schnell angenommen und ausgeführt, ein Abstand einfach Spitze und eine kleine Handbewegung und er geht noch mal auf Distanz, ich habe noch keinen Briard gesehen der sich so leicht führen lässt. Wahnsinn!

Tetú beim Einpferchen mit guter Distanz und Steh Kommando

Zu den Hütebärlis einfach blättern

Ich war mit allen Bärlis sehr zufrieden, so unterschiedlich wie sie auch sind, es waren echt gute Arbeiten zu sehen und ich kann nur sagen „Briards sind echte Hütehunde und haben Schafe hüten noch im Blut!“

Es war schön mit Euch allen zu trainieren, ich habe mich sehr gefreut dass ihr trotz des schlechten Wetters durchgehalten habt!

Danke fürs Kommen! Bis zum nächsten Mal, „Gut Schaf!“

Frohe Ostern wünschen das Circle C Osterlämmchen, Hütebär Cheveyo und Frauli Petra

Menü schließen