Unsere kleinen Putzibären und ihr Reich

Mama Nscho tschi und ihre 7 Jungs

Papa Tonkawa hat immer ein Auge auf seine Söhne

Tonkawa und Nscho tschi mit ihren Kindern

Papa Tonkawa versteht es gar nicht warum ihn diese Wände von seinen Kindern trennen.

die Kleinen waren schon überall und die Gefahren waren zu groß. So sind sie gut verwart und Papa hat seinen Aussichtsplatz wo er sie überblicken kann.

Flaschi brauchen die großen Jungs nicht mehr! Und jetzt haben schon fast alle Tischmanieren.

Sie naschen auch schon am eingeweichten Trockenfutter und Welpen Mousse wird auch schon aus der Schüssel gegessen. Die restliche Zeit stellen sie sich bei Nscho tschi an; Milch getrunken wird rund um die Uhr. Sie spielen schon und man kann Knurrlaute hören. Die Stofftiere werden Tod geschüttelt, sie haben einen guten Beutetrieb! Auch Plastikflaschen werden gleich angelutscht und sie versuchen rein zu beißen. Aber am allerliebsten ziehen sie Mama an den Haaren. Papa mag das gar nicht!

 

Menü schließen