Das beste Rudel auf Erden! Und das beste Team dahinter!

Das allerwichtigste für mich ist das es meinen Hunden gut geht, zuerst kommen die Bären dann wir!

Das war immer so und wird nie anders sein!

Mein Dank gilt Günther Offenberger, Geistheiler aus Seitenstetten! Er ist immer für mich und meine Hunde da, wenn ich ihn brauche.

Cochoumee und die Babys

Ich bin mit der Gabe auf die Welt gekommen, in allen schönes zu sehen. Dort wo alle Menschen vorbei gehen finde ich noch ein Blümchen im Beton das mich erfreut. Dort wo alle sagen geht niemals , sage ich alles geht wenn man daran glaubt. In allen positives zu sehen, hat aber auch gezeigt dass man immer wieder von Menschen enttäuscht wird. Doch auch das hat mich nur stärker gemacht und ich konnte draus lernen.

Diesmal spürte ich eine Energie die mir gar nicht gefiel, mein Rudel klebte neben mir. Nashashuk hat sich jede Nacht dicht an mich gelegt obwohl ihr so heiß war und Tonkawa legte sich seit die Welpen auf der Welt sind immer zu ihnen, ich habe dann oft die Wärmelampe ausgeschalten weil er so hechelte denn Nscho tschi und die Welpen liegen neben dem Ofen. Und ich konnte beobachten wie Nscho tschi sich entspannte und sich in die Wohlfühlstellung begab. Tonkawa strahlte die gleiche Energie aus wie einst Cheveyo er war mein Ruhepol und so war es auch für Mama Nscho tschi. Bei den Spaziergängen rannten Tonkawa und Nashashuk immer zu meinem Baum und warteten dort. Ich durfte also nicht vorbei gehen.

Ich merkte das Nscho tschis Milchfluss immer schlechter wurde und die Welpen viel Energie verbrauchten und abends beim Wiegen sah ich dann sie nehmen nicht so zu wie ich es mir wünschte. Also gleich mal Panik! Tierarzt! Mein Tierarzt sagte mir dann dass er da nichts tun kann, denn die Spritze für die Milchgerinnung funktioniert nur dann wenn die Mutter genug Milch hat! Ich muss sie mit dem Flascherl dazu füttern, ok mach ich! Wir kaufen Flascherl und Welpenmilch und …. Babys wollen nicht trinken!

Nach dem ich dann mit Judith (dmds fam.) telefonierte (Holistische Komplementärmedizin) haben wir dann Globoli bekommen zur Unterstützung für Nscho tschis Milch.

In der Zwischenzeit habe ich Tag und Nacht versucht den Babys Flaschi  zu geben, noch nie hatte ich solche Probleme sie wollten es einfach nicht! Haben den Mund ganz fest zugedrückt und sich hysterisch gewährt. Da fiel mir dann das sondieren ein, aber dagegen währte ich mich ein wenig. Unzählige Male haben wir Würfe mit Fläschchen aufgezogen aber die 7 Zwerglein wollten lieber Mamas Zitzen, kaum waren sie bei Nscho tschi waren sie festgesaugt und man konnte sie kaum runterbekommen.

Dann legte sich Shishina zu den Welpen und putzte sie, klar waren sie gleich an ihren Zitzen festgesaugt, sie merkten es kommt nichts robbten sie wieder zu Nscho tschi. Abends dann hatte Shishi  Durchfall und ich machte mir noch Sorgen warum ich sie zu den Welpen gelassen habe. Doch in der Früh hatte sie super Stuhl wie immer und rannte mit Ohci durch die Regenpfützen.

Nachmittag war auch Cochoumee zu Besuch bei den Kleinen sie putzte sie auch und die Kleinen suchten nach Milch und schliefen bei ihr. Nscho tschi freute sich dass Oma und Tante nach den Welpen schauten und auch Tonkawa ließ es zu. Abend als ich sah dass Shishi Durchfall hatte hab ich dann auch Cochoumee von den Welpen fern gehalten.

Und am nächsten Tag in der Früh hatte Cochoumee blutigen Durchfall und Erbrechen! Alarm! Not TA! Keine Zeit verlieren! Kein Fieber, nichts zu finden. Ich habe ganz tolle Durchfall Tabs zu Hause die immer gut und schnell wirken und den Magen schonen. Die hat sie dann bekommen.  Cochoumee hat NIE Durchfall! Und auch sie hatte Abends zu vor noch normalen Stuhl. Stunden später hat sie wieder nach Leckerlis gebettelt und Abends war der Stuhl wieder geformt, zwar noch weich, aber in der Früh das war wie Wasser! Abends ist sie dann wieder hinter Ichoni her gesprungen. Als ob nie etwas gewesen währe.

Jetzt weiß ich , meine Hündinnen, haben den Welpen etwas abgenommen!

Cochoumee und Nscho tschis Babys

 

Ich hatte einfach Panik und wie immer wenn ich verzweifelt bin dann fällt mir nur ein Name ein und das ist Günther mein Geistheiler! Also rief ich ihn an und schilderte ihm die Lage.

So oft hat er schon Wunder verbracht und ich wusste es ist mehr dahinter und es braucht mehr als Medizin!

Und nicht das erste Mal spielte Homöopathie und Geistheilung zusammen. Es ist die perfekte Kombination!

Als Günther zu arbeiten begann, verließ Tonkawa seinen Platz bei Nscho tschi, er legte sich vor die Eingangstür und schlief dort tief und fest. Ich dachte mir immer wieder er wird gleich da sein….. denn Babys wiegen ohne seine Nase im Körberl das geht gar nicht. Aber er verschlief alles. Es war mir klar er kannte Günther  ja zu gut! Und Tonkawa wusste jetzt sind seine Söhne in besten Händen!

Im Nachhinein hat Günther mir erzählt, wie er gearbeitet hat: Über ein Foto konzentrierte er sich einerseits darauf, die Milchbildung von Nscho tschi anzuregen, anderseits auch darauf, dass die Welpen die Milchfläschchen akzeptieren.

3 Stunden nach Beginn seiner Arbeit füllte sich die Milchleiste mit Milch!

Abends kam dann Helmut mit einer anderen Welpenmilch und neuem Flascherl mit anderen Nugg. Und wir saßen dann bis 02.00 Uhr Früh und alle haben getrunken!

Dann hab ich alle noch bei Nscho tschi angelegt und der Milchfluss war da!

Ich war selig! Und ich konnte wieder schlafen, ein Stein fiel mir vom Herzen!

Am nächsten Tag in der Früh wieder alle schön zugenommen! Ich bin sooooo glücklich!

 

Mein Dream Team!

Danke dem allerbesten Geistheiler den es gibt!

https://www.offenberger-oeg.at/de/geistheilung/geistheilung-meine-methode-als-geistheiler-und-wender

Danke Günther das du immer für die Bären und mich da bist!!


Danke Judith und Bernd – ihr habt schon so viel für uns getan! Ich bin selig euch in meiner DMDS Familie zu haben! 

Vielen Dank für euren Einsatz!

Cochoumee mit Nscho tschi / Tonkawa Sohn

 

Ich möchte auch noch einen ganz besonderen Menschen Danke sagen, wovon ich weiß sie will namentlich nicht genannt werden.

Die Zeilen: Willst du dein Glück finden? Musst du dich selbst finden! 

Haben mich nachdenklich gemacht und ich konnte so viel daraus lernen!

Über das Wort Glück habe ich mir schon so oft so viele Gedanken gemacht! Und für jeden von uns hat es eine anderen Bedeutung! Für mich ist Glück – meine Hunde glücklich zu sehen!

Für mich ist Glück dass alle gesund sind und das wir zusammen Zeit verbringen können, das wir bei den Spaziergängen von den Falken begleitet werden und die Spechte in den alten Eichen klopfen. Ich merke wie meine Finger immer schneller werden und nicht aufhören zu tippen, ich könnte jetzt noch Stunden weiterschreiben, so viel fällt mir zu Glück ein, meine DMDS Familie, meine Freunde die immer für uns da sind, dass Glück so eine Mutti zu haben … das Glück Wunder erleben zu dürfen!!! Das Glück die richtigen Familien für meine Putzibären zu finden …. und ich musste erfahren dass ich ja von Glück nur so umgeben bin!!!

ALLES UM MICH IST GLÜCK!!! ICH BRAUCHE ES NICHT ZU SUCHEN!!! ES IST DA!!! RINGS UM UNS!!

Und es ist mit einem Wort zu beschreiben – LIEBE!!!!

Ich habe mich gefunden!! In dem Teil der sich selbst nie wichtig nahm, sich immer hinten anstellte, doch es ist wie ein Puzzle – wenn du nicht alle Teile hast wirst du es nie Mals vollenden können.

Das ganze Rudel hält zusammen und wenn es einem nicht gut geht, dann geht es dem Rudel nicht gut. Ich bin auch wichtig!

Du bist der beste Lehrmeister!!! Danke!

Cochoumee mein Herzbär

Nscho tschi und Cochoumee mit den Kleinen

Ich habe den allerbesten Wächter! Und die BESTE ENERGIE über den Bärenwald!

DANKE Günther Offenberger!

Er wird diesen Wurf weiter begleiten und über meine Bären und mich wachen.

 

Menü schließen