In Erinnerung an Fumani DMDS

Heute hat Fumani DMDS ihre Reise in die ewigen Weiten angetreten. Heute ist der Tag wo Helmut zu mir sagte Cherokee 2 ist gegangen. Immer wenn wir einen Ausflug nach Kärnten machten sagte mein Helmut beim nach Hause fahren, sie ist wie mein Cherokee war. Fumani ist wie Cherokee in schwarz als Hündin, wenn ich ihr in die Augen sehe, dann sehe ich meinen Cherokee.

Und ich sah noch viel mehr … dass es auch dort einen Helmut gab, das Herrli von Fumani und das auch er einen Schatten hinter sich hatte – so wie einst mein Helmut mit seinem Cherokee. So viele Ähnlichkeiten – diese besondere Beziehung – es war wirklich so als ob es das Ganze noch einmal gab.

Nicht ohne Grund sind Helmut und Helmut gute Freunde geworden, es war dieselbe Art wie sie mit ihren Hunden umgingen. Jeder wusste was sein Hund kann und keiner musste es beweisen, alles was sie machten – das machten sie für ihren Schatten – ohne etwas zu zeigen, ganz im Stillen und für sich selbst und ihren Liebling.

Es ist dieselbe Energie die ich fühlte wenn Fumanis Herrli von ihr erzählte dann spürte man es förmlich diese Liebe die sie vereinte, voller Stolz erzählte er mir seine Geschichten die er mit ihr erlebte und immer war sie neben ihn und sie wusste das wir von ihr reden.

Ich weiß noch wie wir im neugebauten Stall standen und er uns die selbstgemachten Agility geräte zeigte. Und nach langen fragen, zeigte er dann was sie kann und wir sagten beide Wahnsinn du musst auf Turniere gehen! Da gewinnst du ja alles! Aber er sagte das macht er nur für sie damit sie Spaß hat und eine Beschäftigung hat. Das ist eben Helmut!

Aber Fumani war auch brav in der Hundeschule und belegte die BH, BGH1 und BGH2 und startete erfolgreich auf vielen Turnieren. Immer hörten wir dann, es sei ein gutes Training und sie liebt es, nie sagte er wir haben wieder 96 Punkte. Aber immer konnte man den Stolz von Helmuts Augen ablesen.

Im Alltag war sie der beste Begleiter, sein bester und treuester Freund, sein Bodyguard und Wächter der Pferde und Kleintiere. Sie war da in guten wie in schlechten Zeiten immer an seiner Seite mit all ihrer Liebe, sofort spürte sie ob es ihm gut ging oder nicht.

So einfühlsam wie sie bei Helmut sein konnte, so hart und wild konnte sie auch sein. Ihr Temperament musste man schon zügeln können. Sie war kein einfacher Hund, eine dominante Hündin die ihren eigenen Kopf hatte und wusste wie stark sie ist. Eigentlich war sie mehr wie ein Rüde. Ich liebe ja diese festen triebigen Hunde. Aber Elke und Helmut haben sie sehr gut erzogen und wie viele Hunde ich auch mit hatte, sie folgte immer aufs Wort und hat sich immer vorzüglich benommen.

Wir staunten sehr als wir sahen das Fumani und Gwyneth das Gehtürl zu den Kaninchen und Meerschweinchen auf schupften und zu den unzähligen Kleintieren die alle frei waren gingen, eine Runde nach dem rechten schauten und wieder raus kamen. Es war mehr als beeindruckend mit welcher Ruhe und Gelassenheit sie das machten.

Immer hinter Helmut , der treueste Schatten den es gab!

 

Fumani hat ein tiefes Loch hinterlassen, ein Herrli mit gebrochenen Herzen ein Frauli dass heute nicht mehr reden konnte und nur heulte. Ihre Freundin Gwyneth DMDS die ihre Spielgefährtin verloren hat. Und viele Tiere die Morgen ihren Wächter vermissen werden. Auch die Zeitung wird morgen nicht mehr wedelnd ans Bett getragen. Nichts ist mehr wie es war, weil du fehlst mein Putzibär.

Wir sind zu tiefst berührt und normalerweise – sind auf meiner HP nur Nachrufe aus Bären in meinem Besitz … doch diesmal machen wir eine Ausnahme … denn mein Helmut hatte heute zu mir gesagt … Cherokee 2 ist gegangen und er hofft Helmut macht nicht das durch was er durchmachen musste. In Wirklichkeit hat mein Helmut es bis heute noch nicht verkraftet, kein Hund hat je eine Chance bekommen, so nah mit ihn zu sein, so tief in sein Herz zu kommen. Und heute gibt es eine kleine Xkichmook die ihm wieder ein Lachen in sein Gesicht zaubert.

Im Bärenwald brennt wie immer nach alter Tradition eine Kerze für unsere wundervolle Fumani. Möge sie dir den Weg leuchten … den Weg in die ewigen Weiten, begleitet mit all den liebevollen Gedanken die wir an dich haben. Fumani du wirst uns fehlen!

Danke Helmut und Elke für den Traumplatz für meinen Putzibären.

Vom ganzen Herzen Danke Helmut – du warst das beste Herrli für Fumani.

So eine Bindung die ihr hattet, diese Liebe zu empfinden ist ein besonderes Geschenk, nicht jeder hat das Glück es zu erfahren.

Wenn es nicht so weh tun würde, dann hätten wir nicht so sehr geliebt, wenn wir den Schmerz hinter uns lassen, dann kommt der Stolz … dass wir es sein durften –  die mit ihnen den Weg gehen durften — und mit diesen Gedanken die Dankbarkeit … und das ist alles was uns bleibt … Danke zu sagen für die wundervolle Zeit.

Ich drücke euch in Gedanken …

Elke mit Fumani DMDS und Gwyneth DMDS

 

Run free Fumani und sag unseren Cherokee das ihn sein Herrli so liebt wie dich dein Helmut

Menü schließen