Ungarn – Hüte Training

 

Diesmal waren wir nur 2 Tage bei Gabi. Bei dieser Hitze hüten wir auch nur auf Gabis Ranch weil sie die einzige ist die einen Teich am Hütegelände hat wo die Hunde sich kühlen können.

Gerne hätte ich in France beim großen Hüte Trial mit gemacht. Aber zu diesem Zeitpunkt ist Frankreich viel zu  heiß! Schattenplätze für 16 Hunde zu basteln ist auf freiem Feld fast unmöglich! Und als ich die Fotos der verbrannten Weidefläche sah, war ich froh dass ich nicht zugesagt hatte.

Anreise war Freitag Mittag und so konnten wir noch alles aufbauen und Nachmittag durften alle Hunde baden.

 

Abends dann das erste Training für Tonkawa und Ichoni sie haben schon so lange nicht gehütet und ich war echt stolz auf die beiden!

Nach dem super guten Essen bei Gabi haben wir dann mit den Gelsen gekämpft, zum Glück machen alle schnell auf Befehl Lacky und Haufi und ich konnte sie schnell in den Bus bringen der mit unserem Gelsenstop Geräten gesichert ist. Die Nacht war Gelsenfrei und alle konnten gut schlafen.

Denn Samstag früh war um 07.00 Trainingsbeginn und alle Bärlis mussten vorher noch raus! Bis 09.00 war Training dann Frühstück und lange Siesta bis 17.00 Uhr wegen der Hitze!

Der Teich wurde natürlich voll ausgenutzt und auch rund um gab es einiges zu entdecken!

Schattenplätzchen nach dem Schwimmen

wo bleibt das Frühstück

Katzen!

Da ich mit meinem Knie so gehandikapt bin hat Gabi meinen jungen wilden übernommen. Tonkawa ist wirklich eine Herausforderung! Er macht so viel Druck das man die Schafe immer in den Füßen hat.

92 SCHAFE! Tonkawa ist begeistert!

Gabi und mein Schlimmbär

Tonkawa bei der Arbeit er war so lange nicht bei den Schafen die Freude war riesengroß.

 

Ichoni nach langer Pause wieder mal an den Schafen.

Natürlich musste ich Gabi mein neues Hütebärli zeigen und sie durfte Ohchumgache gleich testen.

Sonntag gab es nur ein Training ganz früh am Morgen und nach den Frühstück starteten wir an einem See. Denn Gabi war Richterin beim großen franz. FCI Trial und musste zum Flieger.

Es war wundervoll wie immer – jedes Mal eine Freude für die Bären und uns!

Danke Gabi!

 

Tollen See gefunden!

Tonkawa

Gui k áte

Ohcumgache

Ohci und Chekotee

Thipi

Thipi

Ithaca

Ich wollte überhaupt nicht ins Wasser! Aber Petra sagte – ALLE ihre Hunde schwimmen und ist mit mir einfach da rein ohne mich zu fragen!

Ithaca – begeistert sieht anders aus, aber um so länger sie drinnen war … ich denke so schlecht hat es ihr dann gar nicht gefallen.

Meoquanee, Cochoumee und Chekotee

Wo Steckis fliegen, dort ist auch Zade und mit ihren bald 11 Jahren immer noch die schnellste!

Chiriguana und Xkichmook

unsere Bärlis in Ungarn

Klein Xkichmook und ihr Rudel in Ungarn

Nashashuk gibt ihr Stecki niemals ab!

 

Ichoni, Nscho tschi und Shishina im 3er  Entchengang unterwegs

Menü schließen