Italy – Treffen mit Freunden

Bus gepackt! Wir mit einer Tasche nur das nötigste, Hundsis wie immer mit viel Gepäck!

Futtersäcke und viele Wasserkanister, Leckerlis, Spielzeug, Hundedecken, Bettchen, Hundeapotheke, Stake out, Ohrlisäcke und Co und Tonkawa natürlich mit roter Katze und seinen C Stoffis!

TONKAWA

NASHASHUK

 

Es ging los! 15 Bärlis 4 Welpen und wir mit dem Ziel Italy!

In Kärnten fragte Helmut, stinken die LKW´s  so oder sind wir das? Ich sagte bitte nicht wir! Doch es war unser Bus! Helmut rechts ran, rund um den Bus – dann hörte ich schon, oh je! Nein!oh nein! Wir haben 19 Hunde im Bus! Du kannst es reparieren! Helmut wurde immer leiser und meinte bei dem Bus ist das schwer, ich hab ja nicht mal Werkzeug bei einem neuen Bus denkt man ja nicht das man stehen bleibt. Die Bremse hängt wir können so nicht weiter fahren. Der Horror! Ich bleib mit den Hunden NICHT auf der Autobahn! ok runter! Auf der Raststätte war es allerdings nicht viel besser. Da kann ich mit den Hunden nicht raus, nein geht gar nicht! Wir fahren ab! Ein Platz wo wir uns schon oft gesammelt haben um in Konvoi nach Italy zu fahren. Wir stehen! Hunde raus- ich geh mal Gassi! Helmut liegt unterm Auto, als ich zurück war hab ich erfahren was wir alles so brauchen, neue Bremsscheiben vorne und hinten 4 neue Bremsbelege, Bremssattel und Werkzeug incl. Wagenheber. Toll!  Und das um 17.30 Uhr! Suuper! Genau das wünscht man sich. Dabei haben wir erst Pickerl gemacht und die Bremsen waren fast neu!

Helmut hat eine Firma in Graz angerufen wo er immer Werkzeugteile kauft, alles lagernd! Ich – Stefi (Mayee DMDS) angerufen, kannst du dort hin fahren und die Teile holen er wartet bis 19.00 Uhr. Stefi und Markus alles erledigt! Unsere Retterlein! Helmut mit Wolfgang telefoniert (Balou und Kuki DMDS) unser Schutzengerl! Er kommt!

Stefi Teile zu Wolfgang gebracht, Wolfgang am Weg zu uns um 05.00 Uhr Früh war er bei uns! Nach 2 1/2 Stunden Arbeit fuhren wir wieder!

Wolfgang und Helmut bei der Arbeit

Was würden wir ohne unserer DMDS Familie (Fraulis und Herrlis mit Hunden aus unserer Zucht) machen? IMMER für uns da! Tag und Nacht! Es ist klar, das es so viele Neider gibt! Denn dieser Zusammenhalt den gibt es auf dieser Welt nicht mehr! Es ist einzigartig! Ich bin wirklich reich beschenkt mit Freuden die echte Freunde sind – mit einer Familie die mit uns durch dick und dünn geht und immer hinter uns steht!

DANKE an meine Bärli Leute! Ihr seid die allerbesten!!! Ich liebe euch!!

Angekommen! Gassirunde, dann erst mal Futter, Wasser und Ohrli essen

Nicht unsere Italy Zeit! Zu heiß, zu viele Leute, zu viele Hunde und viel zu viele Gelsen!

Zum Glück hatten wir den einzigen Schattenplatz den es dort gibt für uns besetzt!

Chantal und Celine aus Frankreich sind angekommen und natürlich ging es gleich auf den Strand.

Chiriguana hat gut auf ihre Kinder aufgepasst, ich habe zuerst noch überlegt ob ich einen Bodyguard aus meinem Rudel mit nehmen soll, aber Chiri hatte alles voll im Griff. Die freilaufenden Hunde hielten alle Respektabstand.

Beim Essen haben die Welpen neben Chantal und Celine geschlafen und Nashashuk und Tonkawa haben aufgepasst. Im Restaurant konnte natürlich keiner vorbei gehen ohne sie wieder aufzuwecken, aber sie waren so müde dass sie gleich wieder eingeschlafen haben.

Die Nacht war ein Alptraum – wir konnten nicht schlafen die Gelsen haben uns aufgefressen!

Bei Sonnenaufgang ging ich mal mit einer kleinen Gruppe an den Strand um zu sehen, was da so rum läuft. Nach meinem Zusammenstoß mit dem Kampfhund der nicht mehr folgte und in unser Rudel rannte, bin ich vorsichtig!

Ich war so erstaunt, ich hatte ja immer mein Entchen Rudel das hinter mir ging! Einst mein „Tschu tschu“ Intschu Tschuna und mein Mohawki , jetzt nur mehr Zade und Kokopelli, doch es sind wieder 4! Denn Meoquanee und Chiriguana haben die Entchenmarsch Rolle übernommen! Und nun watscheln wieder 4 Bärchen als Schlusslicht!

Leider hatte mein Handy einen fast leeren Akku, umdrehen wollte ich nicht mehr. Ich wusste so um 08.00 gehen die Hundeleute und um 09.00 kommt der Rest!

Ich kam mit der ersten Partie wieder retour und wollte Hunde tauschen, da wunderte ich mich was Helmut so früh vor dem Bus macht ??? Hm? Er kämpfte mit den Gelsen!

Es war der Horror! Helmut kam mit blutigen Händen, ich sagte oh Gott was ist dass? Er hatte die Hunde rausgelassen und wollte ihnen Wasser geben, er konnte nicht schlafen wegen der Gelsen. Und Chekotee war frisch geschoren und nackt. Helmut hatte die Welpen draußen und schaute mehr auf die Kleinen , dann sah er das hunderte Gelsen auf Chekotee saßen und er wollte sie mit den Händen runter wischen und war voll mit Blut. Er hat ihn zugedeckt doch sie nagelten ihn durch die Decke. Die Bären wischten sich in unsere Jeans auf den Nasen 20 Gelsen pro Hund. Helmut sagte wir können da nicht bleiben, dass können wir den Hunden nicht antun. Ich schaute in die erwartungsvollen Augen, sie wussten ja wo wir waren, mir blutete das Herz… aber ich konnte nicht anders. Wir mussten sie vor diesen Viechern retten. Sie wurden immer aggressiver und die Gelsensprays hatten wir Nachts schon versprüht, aber sie hatten kaum Wirkung. Wir packten also die Sachen und schauten das wir weg kommen. Waren dann auf einer Wiese um die Hunde laufen zu lassen und versuchten den Rest der Gelsen vom Bus raus zu bekommen. Dann haben wir uns mit Celine und Chantal zum Frühstück getroffen. XPetrouchka und XPhoenix reisten nach Frankreich in ihr neues zu Hause und wir ins Kanaltal. Wir haben uns so gefreut Celine wieder zu sehen und Chantal zu treffen. Wir sehen uns ja bald wieder und ich bin glücklich das meine Putzibären ihre Traumplätze in Frankreich gefunden haben.

Jetzt aber Hunde Urlaub!

Unsere Hundsis waren so glücklich – Wasser das man trinken kann, endlich Abkühlung, menschenleere Weiten, weit und breit nichts außer Wasser, Sand und Steine! Uuuund KEINE Gelsen!

Chekotee hat einen Fuchs gefunden!

Schuki baut sich ein Steckilager ein gutes Versteck für ihre Beute

Tonkawa

Die Hunde hatten richtig Spaß! Und haben sich richtig ausgetobt.

Wir haben es sehr genossen sie so überglücklich zu sehen!

Menü schließen