France 2019 – Teil 3 – der Strand den wir uns mit den Stieren teilten.

20190131_110245

Ein wundervoller Platz – ganz alleine weit und breit nichts als Strand und Meer und …..

ss

diese Schilder haben wir bei der Anfahrt schon gesehen. Die Zufahrt war aber 8 km lang und ich dachte vorher auf den Weiden da werden sie dann stehen?

20190131_141713

auf der anderen Seite war diese riesige Weide …

20190131_141534

die Hunde hatten sie sofort in der Nase und ja klar habe ich die Kuh ah Stierfladen gesehen

20190131_141655

Ich habe ihnen erzählt ja da sind die Kuhlimuh – weil ich selbst nicht dachte dass die Stiere hier frei grasen

20190131_125604

zuerst waren sie weit weg …

war ja eh angekündigt nur dachte ich die sind irgendwo hinter Zäune – hi hi nein die waren alle frei!

img_6004

dann wurden sie neugierig …

da kamen sie mal zum Bus schauen was wir da machen

img_6007

Besuch!

img_6002

als sie die Hunde gesehen haben drehten sie aber um!

img_6011

 img_6018

und standen mit mehr Abstand zu uns.

Mein Plan war sollten sie doch wieder umdrehen dann gehe ich mit den Hunden einfach ins Meer und gehe im Meer zurück bis zum Bus.

Doch am nächsten Tag in der Früh, sah ich etwas, das ich kaum fassen konnte!

img_6022

Die Stiere spazierten im Meer!

20190131_173851

grins mein Superplan ich flüchte mit meinen Rudel ins Meer

20190131_173914

Also nix mehr mit Fluchtweg in die Wellen!

Zum Glück folgten die Hunde alle und haben sofort umgedreht.

Danke liebe Stierchen dass ihr uns bei euch geduldet habt!

20190131_111702

20190131_111718

20190131_114548

20190131_114556

20190131_114608

20190131_114714

20190131_114758

20190131_114804

20190131_114825

20190131_114850

Inaki in seinem Element! Wasser und er liegt drinnen!

20190131_115257

20190131_115543

20190131_115647

20190131_120136

Wir waren begeistert wie gut Inaki folgt! Wir konnten ihn immer ohne Leine mit dem Rudel laufen lassen!

20190131_1202030

Inaki und Gui k´ate

20190131_120203

20190131_120254

20190131_120318

20190131_120319

20190131_120850

20190131_120906

20190131_121046

20190131_122824

20190131_123059

20190131_123147

20190131_123245

20190131_123259

Thipi, Chekotee und Kokopelli

20190131_123326

20190131_123330

20190131_123458

20190131_123513

20190131_123805

20190131_123944

20190131_124350

20190131_125138

20190131_125208

20190131_125451

20190131_134310

20190131_134314

20190131_134316

20190131_134419

20190131_134832

20190131_134920

20190131_135042

20190131_135045

20190131_135046

20190131_135121

Tonkawa hat die Stiere immer im Auge!

20190131_135124

20190131_135149

20190131_1351510

20190131_135151

20190131_135217

20190131_135620

20190131_135727

20190131_140254

Schuki hat was gefunden!

20190131_142007

20190131_142105

20190131_144736

20190131_144746

20190131_144850

20190131_162604

20190131_162725

20190131_172759

img_5978

img_5980

img_5983

img_5991

Manitou

img_5797

img_5812

die Flamingos .. ich mag sie so gern!

img_5830

img_5833

img_5838

img_5846

img_5851

Zade, Ohcumgache und Chiriguana

img_5853

img_5858

img_5865

img_5877

img_5773

img_5781

Flamingos, Schwäne, Reiher

img_5784

Die Kormorane haben sich versammelt!

20190131_121020

img_5995

dass esse ich nicht da ist nix drinnen nur Trockenfutter

20190130_162010

das wusste ich natürlich … alles mit

20190130_162353

so passt es jetzt?

20190202_163707

ich warte auf die Nachspeise … Lungenstangerl

20190131_174032

20190131_174038

so wunderschöne Tiere – und ich ohne Kamera nur mit Handy – keinen Zoom!

img_5998

Hunde Decken waschen und trocknen!
In Frankreich gibt es die bei jedem Intermarche heraußen und in eine Trommel gehen 5 große Hundedecken! I Love FRANCE!

20190131_193536

An diesen Abend sind wir weggefahren um Wasser für die Hunde zu tanken und Hundedecken zu waschen und trocknen. Dass machen wir immer wenn es dunkel wird und die Hunde schlafen um ihnen nicht Zeit am Strand zu nehmen. Bei 20 Decken dauert das seine Zeit. Und als wir zurück fuhren und an unseren Standplatz wollten. Sahen wir dass die Bären uns gerettet haben. Denn vom Stellplatz war nichts mehr zu sehen, er ist im Meer versunken. Hätten wir geschlafen, hätte der Bus schwimmen müssen. Danke Bärlis!

Menü schließen