Cheveyo bei der Fährtenarbeit

Cheveyo bei der Fährtenarbeit – keine Schlepp Fährte- keine Futterkegeln und keine eingetretenen Fleischstückchen und Co!

Nach dem wir extra ein Fährten Seminar besuchten um auf den neuesten Stand zu sein, habe ich mich doch entschlossen auf meine eigene Art zu trainieren. Die Futterquadrate waren nicht das unsere! Und als ich hörte wie viele Quadrate man machen soll bevor man den ersten Schritt tut, wusste ich da sind wir falsch!

Chevy meinte Fleischstückchen auf die man auch noch drauf getreten ist und somit zermatschgert sind, die können die Ameisen essen aber er sicher nicht.

Außerdem hat er von klein an gelernt, dass Sachen die am Boden liegen nicht essbar sind.

So hat er nur Frauli’s Fußspuren verfolgt, und am Ende eine verschlossene Futterdose gefunden – mit Schinken versteht sich! Diese allerdings wird nur geöffnet wenn man davor Platz macht, und Frauli dann von Hand füttert.

Und natürlich wird er am Ende mehr wie überschwinglich gelobt! Damit er weiß dass er einfach spitze ist!

Menü schließen