Teil 15 der Reise – Noirmoutier „ Passage du Gois“

Île de Noirmoutier ist eine französische Atlantik Insel.

Durch le Gois ist sie mit dem Festland verbunden.

Diese ist aber nur gezeitenabhängig, der 4150 Meter lange Abschnitt „ Passage du Gois“ , ist nur bei Niedrigwasser, pro Tag 2x für je etwa 3 Stunden passierbar. Bei Hochwasser ist die Fahrbahn von etwa 3 Meter Wasser vollständig überflutet.

Seit 1971 gibt es auch eine Brücke!

img_1562

Hinter Tonkawa und Helmut – die Brücke

Die Menschen leben dort vorwiegend vom Fischfang und Zucht, sowie Muschelzucht und Austernzucht.

20171020_122341

img_1561 img_1554 img_1552

Als wir das erste Mal dort waren, war es anders rum, wir wartete nicht bis das Wasser kommt wie dieses Mal, sondern bis das Wasser weg war um rüber zu fahren. Das spektakulärer war.

Während der Wartezeit schauten wir uns Noirmoutier an und auch dort warteten die Boote auf Wasser!

img_2934

20171020_142726 20171020_142904 20171020_143542 20171020_150937 20171020_150939

Tonkawa, Mohawk, Chiriguana, Nashashuk und Kokopelli

img_1581 img_1584 img_1589

Zurück auf der Straße die bald im Meer versinkt!

 

20171020_131313 20171020_132219 20171020_132244 20171020_132250 20171020_132328 20171020_132350 20171020_132408 20171020_132425 20171020_132435

Helmut eben!

img_1606

Wolfgang und Romy mit Balou und Kuki

img_1615

Chumani und Manitou mit Helmut

img_1565

img_1571

img_2798 img_2805

Le Chekotee DMDS

img_2812 img_2817

Chekotee und Meoquanee DMDS

img_2828 img_2837 img_2849 img_2851

Meo und Chekotee

img_2860

YOOMEE DMDS

img_2867

img_2871

img_2878

img_2888

img_2894

img_2918

Yoomee DMDS (Mutter: Lalima DMDS)

20171020_155116

img_1618 img_2937

img_1609 img_1616

und weg ist sie die Straße!

20171111_163234

Mitbringsel für Spechte und Eichhörnchen