Auf unserer Wiese…..

wächst wieder frisches Gras, und langsam verschwindet der Mist darunter. Endlich können unsere Bären wieder über die Wiese fegen, ohne danach in der Badewanne zu landen!

IMG_8257

   
Viele Mails sind eingegangen wie ich das eigentlich mache, mit so vielen Hunden  in der Gatschzeit?
Gatsch haben wir auf der riesen großen Wiese nie, aber im Herbst kommen für eine Woche die Kühe auf unsere Alm, eine Woche wäre ja nicht tragisch, doch nach dem 45 Kühe auf der Halt stehen, kann sich jeder vorstellen wie es danach aussieht! Dann kommt auch noch Bauer und führt seinen Mist drauf aus! Danach hoffen wir jedes Jahr das es schnell schneit und die Wiese eine dichte Schneedecke bekommt, aber auch wenn der Schnee weg ist, ist der Mist immer noch nicht weg. Der Wind ist dann unser bester Freund, denn wenn es austrocknen stinkt es nicht mehr so sehr. Aber von Herbst bis zum Frühjahr – ist es für uns nicht anders möglich nach jedem Ausflug auf die Wiese – ab in die Badewanne und dass 19 Mal!

Vielleicht versteht ihr jetzt dass man mich in dieser Zeit telefonisch nicht oft erreicht.

Meine Bärlis machen dass schon von selbst , hopp und steh, dann wird einer nach dem anderen gebadet, die Handtuch trockenen kommen ins Wohnzimmer, nach dem 5, bis 6, Hund ist kaltes Wasser, da muss man erst wieder eine Stunde warten, bis es warmes Wasser gibt, so lange sind die Schmutzbären  im Vorzimmer, und dann die nächste Partie!  
Im Schnee ist es nicht viel anders, da muss ich auch bei allen die Schneeballis runter waschen. Das ist Alltag!

 

Und jetzt wo ich weniger Arbeit hätte buddeln sie halt in der Erde! Das Badezimmer wird voll beansprucht!

Aber wir haben im Garten auch nur Holzböden, Pflastersteine und Schotter, so sind die Hunde immer sauber, auch wenn es regnet und sie ständig aus und ein laufen.

Jetzt ist die beste Zeit auf der Alm! Trocken noch keine Zecken und nicht zu warm – genau richtiges Hundewetter!

 IMG_8233

Und …ja richtig gesehen! Bei uns gibt es geschorene Hunde! Wir hatten das letzte Jahr einfach zu viel auf unserer Baustelle zu tun. Ich musste mich entscheiden was wichtiger ist und ich habe mich für weiterhin Hunde Fun und Trainings entschieden und so blieb das Bürsten auf der Strecke! Ich hatte damit mehr Probleme wie meine Bären! Mir war echt zum Weinen zu mute.  Ein Jahr lang bis man sie wieder anschauen kann und ein weiteres Jahr bis das Fell wieder seine alte Länge hat. Hab ich mit Euch allen geschimpft die nicht brav Hunde gebürstet haben und geschorene Bären haben, und jetzt hab ich selbst Nacktbären. Aber nicht dass ihr jetzt alle zum Bürsten aufhört! Das gilt weder für einen Hund auch nicht für 2 nicht mal für 19 – es sei denn ihr habt eine Baustelle!

Wer Hilfe braucht:

 In der Bär´n Stube „Lakota“ bei Alexandra Schwarz in Graz – gibt es Hundefell und Wohlfühlpflege!

Einfach einen Termin ausmachen und Euer Bärli ist in allerbesten Händen!

Tel. Alexa 0664/3459394 oder lakota-a.schwarz@gmx.at

 

Menü schließen